Wie sollte man den Rasen im Herbst düngen?

Gartentipps

Rasen im Herbst - Welikebier.deAlle Gartenbesitzer wissen sehr gut, dass sie ihren Hausgarten für den Winter gut vorbereiten müssen. Das betrifft grundsätzlich alle Pflanzen im Garten. Natürlich muss man auch seinen Rasen berücksichtigen. In der ersten Linie sollte man den Rasen düngen, damit er im Frühling gesund ist. Wie sollte man den Rasen im Herbst düngen? In unserem Artikel finden Sie praltische Tipps für Gartenbesitzer. Bevor Sie allerdings Ihren Rasen düngen, sollten Sie ihn mähen. Bei einer Bodentemperatur von etwa neun Grad hört Rasen auf zu wachsen. Und bis dahin sollte der Rasen gemäht werden. Dieser Ansicht sind kompetente Gärtner. Es ist beachtenswert, den Rasen nicht tiefer als 5 cm mähen. Bis Ende September kann man überdies den Rasen vertikutieren und gleichzeitig den Rasenfilz im Herbst entfernen. Grundsätzlich sollte man alle Gartenarbeiten detailliert planen, im Fall, wenn man will, dass der Rasen schon im Frühling toll aussieht.

Selbstverständlich muss man einen guten Dünger auswählen. Im Herbst sind Präparate mit einem ziemlich hohen Kaliumanteil empfehlenswert. Natürlicherweise kann man organische Dünger verwenden, die den Rasen die notwendige Kraft geben, damit er gut über den Winter kommt. Es ist nicht zu leugnen, dass Kalium einen äußerst guten Einfluss auf Gräser. Vor allem macht Kalium den Rasen resistenter gegen niedrige Temperaturen und Krankheiten. Kalium verstärkt die Pflanzenzellen.

Nicht alle Dünger sind für die Herbstmonate gut geeignet. Auf keinen Fall darf im Herbst ein Dünger genutzt werden, der viel Stickstoff und Phosphor enthält. Warum denn? Solche Dünger regen das Gras zu Wachstum an, was vor dem Winter nichts Positives ist.
Nach dem Düngen soll man seinen Rasen gut wässern, damit die Wirkstoffe in den Boden eindringen können. Wichtig: Man sollte entprechend früh mit dem Düngen anfangen, bevor die Vegetationspause anfängt. Heutzutage kann man seinen Garten auf den kommenden Winter auf eigene Hand vorbereiten. Jedoch haben viele Leute, kein ausreichendes Fachwissen. Erfreulicherweiseist das kein Problem mehr. Es gibt mehrere Unternehmen, die sich auf verschiedene Gartenarbeiten spezialisieren dass man in jeder Region auf eine professionelle Hilfe zählen kann.